Sonntag, 28. Februar 2016

Glücksmomente #8

- Jeden Tag und für immer - meine kleine Familie...die drei Männer die mich ausnahmslos jeden Tag zum lachen bringen zaubern damit jede Menge Glücksmomente.
- Der kleinste Mann der Geheimnisse nicht für sich behalten kann und mir dann, mit aufgeregter und zitternder Stimme verrät was ich von ihm zum Geburtstag bekommen werde ;-) Und mich auch noch bittet es nicht weiter zu sagen :-)
- Ich freue mich immer wie verrückt wenn meine Jungs von alleine Lust zum lesen haben. Es ist mir gerade auch ziemlich egal was es ist, Hauptsache die entwickeln die Liebe zum Buch ;-) Und wenn es dann auch noch Sonntagsfrüh ist und wir dadurch etwas länger schlafen dürfen ist es ein ganz großer Glücksmoment!


- Freitag Abend...ein Haufen Nähverrückte an einem Tisch...so schön die Gesichter zu den Blogs in echt zu sehen. Es war toll und wird ab jetzt regelmäßig wiederholt, weitere Treffen sind in Planung.
- Der Tag gestern...so viel Sonne hatten wir lange nicht mehr. Mit dem Fahrrad quer durch die Stadt und einen neuen Laden entdeckt. Keine Stoffe, aber jede Menge Papier, Stifte, Stempel, Farbe...ich musste ganz viel an ganz viele von euch denken ;-)


Die Woche war schön....mehr davon...bitte...

Viele Glücksmomente euch allen,
Lee


Sonntagsglück
high-5
nicelittlethingsaround

Donnerstag, 25. Februar 2016

Meine Chobebag - endlich!

Endlich habe ich sie, endlich! 
Wie lange wollte ich schon diese Tasche haben? 
Seit ungefähr einem Jahr...da habe ich sie bei Elke das erste mal gesehen. Es war Liebe auf den ersten Blick! Chobebag ist DIE Tasche für mich...die Größe stimmt, die Form, cool, stylisch und schick zugleich...
Und dann kam der Schnitt...und ich habe noch nie so schnell etwas gekauft. Wer mich kennt weiß dass ich jeden Cent drei mal umdrehe bevor er meine Hand verlässt, aber bei 2,90 € kann man echt nicht meckern. 
Das Ebook ist echt der Hammer! Super erklärt, viele Bilder, viele Tipps, einfach toll, danke Elke!


 Meine Tasche unterscheidet sich nur ganz wenig von dem ersten Elke-Original, wie gesagt liegt es an der Liebe auf den ersten Blick ;-) Die einzige Änderung ist der Gurt und das nur weil ich meine Taschen immer quer über die Brust trage. 


Das nähen ging super, ich musste nur ganz viel stückeln weil meine Hose nicht ganz so viel Stoff zum verarbeiten bietet ;-) Die Hose war auch schon sehr alt, paar Löcher habe ich extra behalten und da drunter etwas von dem Innenstoff zu Verstärkung, aber auch als Schmuck, angenäht. Boden und der Gurt sind aus echtem Leder. Es war ein Reststück, deswegen ist auch der Gurt gestückelt, passt aber perfekt zum Rest.


Den Reißverschluss habe ich unter wundernden Blicken des Mannes im Kaffee gefärbt, ich hatte die leider nur in schwarz oder weiß gehabt. Hier sieht man den Unterschied...es macht echt viel aus! 


Das Label habe ich mit meiner Nähmaschine gemacht...nicht perfekt aber es ist ja auch keine Stickmaschine. 


Der Innenstoff ist auch eine große Liebe...jedes mal wenn ich bei Stoff und Stil war habe ich ihn gestreichelt und nur auf den einen Projekt gewartet...und jetzt habe ich immer ein Lächeln im Gesicht wenn ich in meine Tasche reingucke :-) 


Alles in allem bin ich super glücklich und sehr, sehr sicher dass ganz bald und nicht nur einmal dieser Schnitt unter meiner Nadel zu finden sein wird.
Glücklich bin ich auch weil ich damit ein tolles J wie Jeanstasche für den 12 letters of handmade fashion habe.
Und weil diese Tasche auf immer und ewig nur meine ist, darf sie auch zu rums und natürlich auch zu stitchydoo als Jeansrecycling.

So macht nähen noch mehr Spaß...den wünsche ich jeder von euch auch,
Lee

Sonntag, 21. Februar 2016

Glücksmomente #7 und Gewinnerin

Heute machen wir es ganz kurz...
Eine sehr anstrengende Woche liegt hinter mir, aber...
- mit zwei gesunden und entspannten Kindern war wenigstens die Familienzeit schön
- und davon gab es auch sehr viel
- vor allem mit dem Großen. Wenn der Kleine beim Wasserspringen ist, genießen wir unsere Zweisamkeit. Ich glaube das tut uns beiden gut!
- die Streitphase bei den beiden hat gerade Pause...unglaublich wie viel leiser und ruhiger das Leben sofort ist
- und jetzt darf ich auch endlich jemanden glücklich machen, der Topf ist nicht wirklich voll also sind die Chancen gar nicht schlecht. Meinen Großen habe ich schon glücklich gemacht...eigentlich müsste ich euch jetzt sein Gesicht zeigen...wie es leuchtet nur weil er mein Handy in den Händen hält und filmen darf...herrlich...also, los geht's
(ich hoffe es klappt, mein erstes Video)

video


Viel Spaß damit liebe Nicole (schickst du mir bitte noch deine Adresse) und für alle eine schöne neue Woche,

Lee


high-5
sonntagsglueck

Donnerstag, 18. Februar 2016

MoneyBag

Wie der Titel schon sagt, geht es heute mal wieder um einen Geldbeutel. 
Heute um ein ganz neues...ich habe schon erzählt dass ich wieder probenähen durfte. MoneyBag ist das neue Ebook von keko-kreativ und ich habe es mit vielen anderen zusammen schon mal kräftig getestet. Nicht nur das es großen Spaß gemacht hat, es ist auch was super tolles geworden. 
Ich würde den Schnitt irgendwo in die Mitte von Wildspitz und Grete einordnen. Gar nicht einfach zu nähen, wird aber mit jedem mal besser. 


Das gute ist - man hat die Wahl...einfacher Reißverschluss, 2/3 oder ganz rum und das ganze in zwei Größen. Das Kleingeldfach ist aussen und ein extra Aussenfach gibt es auch noch. 


Also ganz viel Platz für all die Sachen die neben dem Geld so mit müssen. Auch wenn mein Mann sagt wenn ich weiterhin so viele Geldbeutel nähe, habe ich sehr schnell nichts was ich da rein tun kann ;-) 


Das Ebook ist super ausführlich geschrieben, mit vielen Fotos und Tipps. Was ich toll finde sind die extra Vorlagen für die Verstärkung, sonst bastele ich mir sowas immer selber. 
Das wichtige ist dass man sich Zeit nimmt, Ruhe, Aufmerksamkeit und genaues, sauberes nähen sind gefragt. Die Arbeit wird aber reich entlohnt, hat man doch am Ende ein traumhaftes Einzelstück das einen jeden Tag begleitet.
Ich habe zwei genäht...heute zu sehen die breite einfache Variante in etwas schicker. 


Ich bin echt gespannt welchen schlichten, bunten und ausgefallenen Varianten ich in der nächster Zeit im Netz begegne. 
Das Ebook könnt ihr euch hier holen und loslegen. 
Viel Spaß dabei! 
Liebe Kerstin ich danke dir für dein Vertrauen und großen Spaß den ich hatte!


Macht's gut,
Lee


Kunstleder und Libelle von der Kreativmesse Berlin
Innenstoff von Stoff und Stil





Sonntag, 14. Februar 2016

Glücksmomente #6 und ein Geschenk für dich

Wenn ich behaupten würde die Woche wäre toll gewesen, wäre es eine glatte Lüge. Aber sie war schon ganz viel besser als die davor und das alleine ist ein Glücksmoment!
Liegt bestimmt auch an den Sonnenstrahlen die uns öfter besucht haben. Gestern war ein wunderschöner Tag...gutgelaunte Kinder und ich den ganzen Tag im Sonnenschein...Balsam für die Seele!
Die Woche war auch Fasching in der Schule. Ich bin so gar nicht der Karnevalstyp, verkleide mich nicht gerne und finde die übertriebene Lustigkeit anstrengend. Aber wenn ich die glücklichen Gesichter meiner Kinder sehe wenn sie in ihre Kostüme schlüpfen...da geht mein Herz auf!
Heute ist Valentinstag, der hier bei uns ignoriert wird. In diesem Sinne gab es für meinen Helden ein lustiges , kleines Geschenk. Erst gab es Rüge wieso ich das denn mache und nach dem öffnen ein großes Lächeln...macht mich immer glücklich!




Ich habe mir diese Woche die ersten Frühlingsboten nach Hause geholt...Blumen sind doch immer Glück, besonders wenn es draussen noch so grau und kahl ist!



Überhaupt ist andere glücklich machen so eine tolle Sache...es stimmt dass das Glück beim teilen immer mehr wird! Und weil es so ist habe ich heute etwas für dich. 



Ich habe mir in der letzten Sekunde die Taschenspieler CD zum Vorzugspreis bestellt und zwei Tage später Nachricht von Astrid bekommen dass ich bei ihr eine gewonnen hätte. Was soll ich denn mit zwei?
 Also, wenn du mein Leser bist, 18 und die CD noch nicht hast, dann springt doch in den Lostopf und vielleicht bist du die eine die ich glücklich machen kann!

Ich freue mich auf nächsten Sonntag wenn ich es verkünden darf,

Donnerstag, 11. Februar 2016

Für einen königlichen Frühling

Wäre ich bereit! 
Genug von grau, kalt, nass, dunkel, unfreundlich...Ich will Sonne, hell, warm, grün, Blumen und lau warmen Wind...
Ich weiß, es ist erst Februar und das Leben ist kein Ponyhof also habe ich mir meinen Frühling schon in Form einer Tasche hergeholt. 
Und nicht irgendeine Tasche...es ist seine Hoheit der König!



Sport ist das Thema diesen Monat bei Katharinas Taschen Sewalong und der Schnitt passt doch einfach perfekt dazu. Unmengen von Platz für alles was Frau so beim und nach dem Sport braucht. Ich habe meinen aus Canvas genäht, mit doppelter Lage H630 bebügelt und abgesteppt, so hat er einen guten Stand ohne steif zu wirken, ist aber schön griffig. 


Der Boden ist aus SnapPap damit der Gute nicht all zu oft in die Waschmaschine muss (entschuldigt bitte das schlechte Foto)



Ja, der Stoff ist hell und nicht unbedingt praktisch aber so wunderschön, da war kein halten mehr. 
Ganz so ohne plotten geht es auch nicht mehr und statt Webband habe ich wieder die schöne Webkante genommen. 



Ich bin schon sehr verknallt, das muss ich zugeben. Jetzt soll sich bitte noch das Wetter dem König anpassen, bitte!!!

Ich träume weiter und gucke dabei bei rums vorbei,
Lee




SnapPap von Snaply
Gurtband von Nähkontor
Art Gallery Canvas von Frau Schneider


Sonntag, 7. Februar 2016

Glücksmomente #5

Ich hätte nie gedacht dass ich nach der Woche überhaupt diesen Post schreibe. Mist ist untertrieben und ich werde gar nicht erst anfangen aufzuzählen was alles schief gelaufen ist. Weil ich aber ein Kämpfer bin und noch viel mehr ein Dickkopf werde ich mich jetzt an die wenigen schönen Momente erinnern...
Ich habe was gewonnen...Taschenspieler 3 bei Astrid...wie cool ist das denn?! Habe ich mich gefreut...und weil Glück beim teilen immer mehr wird, mache ich daraus bald einen Glücksmoment für jemand anderen ;-)
Das größte Highlight war mein Treffen mit der lieben Betty. Was haben wir uns gefreut...weil dann aber meine Kinder gleichzeitig beschlossen haben ihre Ferien zu versauen und richtig schön krank geworden sind, war meine Freizeit hin. Immer hin haben wir es geschafft uns eine halbe Stunde zu sehen und ein wenig zu quatschen...hatte was von Speed-Dating :-) Egal wie kurz, es war wunderbar und wird hoffentlich unter besseren Bedienungen wiederholt.
Den Kindern geht es wieder besser, jetzt kann ich mich auf meine Erkältung konzentrieren.



Nach einer Spielplatzrunde habe ich eine Stunde Kinderfrei geschenkt bekommen und lag in vollkommener Ruhe in der Wanne.
Meine bessere  Hälfte guckt sich nachher die Eisbären live an. Wenn die Kinder dann mit dem Sandmann träumen, mache ich mich auf dem Sofa mit Chips, Eis und Ingwertee breit (wenn es da keine Bauchschmerzen gibt) und gucke Bridget Jones...herrlich!!!!!!

Auf eine bessere Woche,

Donnerstag, 4. Februar 2016

#Nähmob 2

Aber mein erster...das letzte mal bin ich an Gummistiefeln gescheitert. 
Dieses mal war die Aufgabe von Annelie einfacher. 
Mütze, Schal, Tasse, draussen und wenn möglich mit Schnee. Im Januar doch kein Problem...Denkst du...Ich habe es geschaft doch noch paar Flocken einzufangen... 


Das war's schon für heute...nicht denken ich wäre schreibfaul...Ferien mit zwei kranken Kindern ist nicht wirklich das lustigste der Welt. Und wenn man dann vom ganzen schmusen, trösten, anschleimen und nächtlichen Spaziergängen dann noch selber krank wird hat es nur noch was mit dem schwarzen Humor zu tun...
So ist das Leben halt, immer wenn man denkt seine Grenzen erreicht zu haben werden die ganz einfach verschoben und man ist bis zu den Haarspitzen unter dem Schleim und kämpft sich wieder hoch...
Ich mache mich zurück auf das Schlachtfeld,
Lee
Mütze Freebie von Hamburger Liebe
Dreieckstuch einfach so
Stoff von Stoff und Stil

Dienstag, 2. Februar 2016

Da wo sich Kängurus und Fledermaüse gute Nacht sagen

Bei uns im Kinderzimmer ;-) 


Meine zwei Jungs sind echte wilde Kerle. 
Seit dem sie in der Schule sind noch viel mehr. Unglaublich wie schnell die Umgangssprache vom Schulhof zu normalem Ton wird, dieses "Alter" in jedem Satz macht mich wahnsinnig!!!!!!! Aber auch sonst kann alles nicht cool genug sein, es wird nur noch Star Wars geguckt, Kampfsportarten geübt, nur nicht zu viel umarmt in der Öffentlichkeit...
Aber wenn es dunkel wird, Zeit zum schlafen gehen kommt und vielleicht ein oder anderer Kampf mit  Gruselmonster aus dem Alptraum ansteht, da werden sie ganz klein und anhänglich und brauchen eine Hand die man halten kann. Und weil Mama ja nicht die ganze Nacht neben dem Bett stehen kann und will, müssen ganz viele Kuscheltiere her. 
Seit Weihnachten sind Vlad und Kira dazu gekommen. 


Man war das anstrengend. 
Ja, ich bin selber Schuld und wollte es so, das mach ich aber auch nie wieder. Also zwei hinter einander und in diesem Tempo. 
Aber irgendwann bestimmt einzeln und langsam, weil es noch ganz viele liebe Menschen gibt die sich jemanden zum kuscheln Wünschen. Und das können die beiden richtig gut...


Kuschelige Grüße,
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...