Dienstag, 26. Januar 2016

Frau Nilson

Ich weiß nicht wie es bei euren Männern so ist, aber meiner braucht direkte und klare Ansagen im Haushalt, sonst wird es nichts. Nicht das er faul ist oder so, er merkt es nur nicht wenn der Geschirrspüler voll ist, oder der Wäschekorb überquillt, oder es beim laufen von lauter Krümel unter den Füßen knistert...Aber wenn man in mit der Nase da rein stupst macht er alles und sogar super ordentlich. Dauert seine Zeit aber so putzen wie er kann keiner!  
Neulich wollte er ganz aufmerksam sein und hat die Waschmaschine angestellt, so ganz ohne Anweisung. Dann hat er auch noch alles wie es war in den Trockner geworfen und mir ganz stolz die fertigen trockenen Wäscheberge präsentiert. Ich wäre auch super zufrieden wenn dabei nicht auch Sachen gewesen wären die den Trockner nicht so gut vertragen. So wie meine Lieblingswollsocken, die auf einmal ungefähr Größe 30 hatten. 
Einfach weg schmeißen habe ich nicht über mich gebracht und zum Glück habe ich den besten Rettungsplan bei Pinterest gefunden. 


Aus alten Socken kann man super Kuscheltiere machen! 
Kinder wollten unbedingt Herr Nilson haben, der jetzt allerdings mehr wie Frau Nilson aussieht ;-)



Und jetzt gehe ich schnell neue Socken kaufen,

Kommentare:

  1. Aaah ist der süss!! Der Hammer... Bin total begeistert. Tja, solche Sachen würde meiner glaub ich auch machen ;-) Er macht allerdings quasi nix weil er wahnsinnig viel arbeitet, höchstens am Wochenende unter Aufsicht *lach* Schadensbegrenzung nenn ich das ;-)
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie super süss!!! Da glaub ich dass das deine Lieblingssocken waren. Die würden mir auch gefallen. Und Frau Nielson ist so hübsch, da kann man deinem Mann nicht böse sein. ;-)
    Meiner ist zum Glück recht gut im Haushalt. Er macht ein paar Dinge ohne dass ich etwas sagen. :-)
    Liebe Grüsse Paula

    AntwortenLöschen
  3. Der ist ja der Knüller, super. Das nenne ich doch mal eine tolle Upcyclingidee.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Hi hi, wie cool! Sehr geniale Upcyclingidee! Frau Nielson sieht toll aus und ich wäre wohl nicht drauf gekommen, dass er -äh- sie im früheren Leben mal deine Füße warm gehalten hat!
    Und was meinen Mann angeht, da ist das ganz ähnlich - ich muss mir ganz schön doll schuppsen, eh was passiert ;).

    Liebe Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde die Frau Nilson einfach zauberhaft ♥ Mir ist das mal mit einem Wollpulli vom Helden passiert *räusper* Da hat dann der kleine Wolf reingepasst *lach*

    Alles Liebe und vielleicht gibts ja wieder mal einen Wäscheunfall :-)
    nima

    AntwortenLöschen
  6. Ach, sehr lustig gschrieben, liebe Lee, und das nenne ich mal opitmale Verwertung,
    Herr Nilsen sieht doch klasse aus !!! Wir teilen uns , aber nur da , in die Küchenarbeit rein,also, ich koche und backe und der Chef bestückt den Geschirrspüler usw. ..liebste Grüße an dich, liebe Lee

    AntwortenLöschen
  7. Die sieht ja süß aus. Schön, dass du aus dem kleinen Unglück so was Tolles zaubern konntest. Viel Spaß beim Socken kaufen.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Na, da kann man ja fast deinem Mann danken, dass er die Socken zu heiss gewaschen hat, bzw. durch den Trockner gejagt hat!
    Frau Nilsen ist einfach super süß geworden!
    LG kristina

    AntwortenLöschen
  9. Total süß ist sie geworden die Frau Nilson, also da hast du wirklich das Optimum rausgeholt! :-) Mein Mann darf aus diesem Grund nicht an die Wäsche, außer an seine! ;-) Und Wäsche aufhängen macht er so häßlich, dass ich hinterher alles büglen muss. Aber einkaufen und kochen kann er gut! :-)
    Liebe Grüße, Biggi

    AntwortenLöschen
  10. Quietsch, schon auf Facebook entdeckt - auch wenn Du nun keine Lieblingssocken mehr hast: so gut konntest Du mit Ihnen bestimmt noch nie kuscheln:)
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  11. Das kann passieren, wenn die Männer "selbständig" im Haushalt werden. Könnte bei meinem auch so ausgehen. ...
    Aber ein gutes hat es ja doch, sonst wäre dieser wunderschöne Affe nicht entstanden und das wäre ja doch schade gewesen. Ganz süß, dein neuer Mitbewohner.
    Viel Spaß beim Sockenkauf und kauf direkt ein paar mehr, man weiß ja nie.....
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  12. Bei deiner Einleitung habe ich mich gefragt, wie du da wohl zu Frau Nilso kommst *lach*.
    Aber die Sockenäffin (heißt es so?) ist in jedem Fall super süß. Mein Mann ist ürbigens ziemlich genau so, wie du deinen beschrieben hast...

    Liebe Grüße

    Judith

    AntwortenLöschen
  13. Trolles äffchen, und die Verwendung der Lieblingsstücken ist nun sicher dauerhafter wie beim tragen! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  14. Cool und das ist wirklich eine schöne Verwendung für die geschrumpften Socken.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  15. Wie süß, was besseres konntest du aus den Socken nicht machen!
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  16. Ist ja der Wahnsinn... was du aus einer kleinen Socke gezaubert hast... sooo süß!

    Männer... meiner würde z.B. über den Wäschekorb steigen und dazu meckern... warum steht denn der hier im Weg?!

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Lee,
    was hast du für ein Glück mit dem Kerl an deiner Seite, nicht nur das er dir ein wenig hilft, er sorgt auch für Nachschub für deine Kreativität.
    Deine Frau Nilson ist wunderschön geworden.

    Wie laaaaaange will ich das schon machen????
    Nur die Tatsache, das meine Kids schon laaaaaaange aus dem Haus sind, ist es geschuldet das der tolle Affe auf meiner to-do-liste schlummert und immer weiter nach hinter geschoben wird. Spätestens wenn Enkel angekündigt werden, bin ich ganz sofort dabei ihn zu nähen :-D

    Sonnige Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...