Samstag, 31. Oktober 2015

Oktober







Tschüß Oktober!!!


PS. Tausend Dank für eure gute Besserungswünsche!!! So lieb von euch !!!

Donnerstag, 29. Oktober 2015

Oversize

Ja, ich wollte das nächste Shirt etwas breiter und viel länger, hatte ich schon erzählt. 
Länge war ja auch kein Problem...mit der Breite war es ein Kampf. Denn Oversize heißt ja nicht einfach paar Größen größer nähen und so war der Weg bis zu gewünschter Passform etwas länger. Ausschnitt habe ich so wie immer gemacht und dann immer etwas breiter geworden auf dem Weg nach unten. 


Mit dem Resultat bin ich zufrieden. Genau so ein kuscheliges, weites (oder wie mein Mann sagt schlampiges) Teil wollte ich haben. Passt perfekt zu Leggings die ich gerne trage, geht aber auch mit Jeans. Für die bequemen Tage, also bei mir immer ;-) 
Als es fertig war, fand ich es so ganz ohne alles etwas langweilig. Den Schriftzug im Netz gefunden, ausgedruckt, auf Küchenfolie gebügelt und ausgeschnitten. Dann das ganze auf das Shirt gebügelt, gefärbt, trocknen lassen und abgezogen. 


Ich muss gestehen, Angst hatte ich schon wie und ob ich die Folie je wieder abbekomme...der Mann sagte nein und ich soll nicht nachher zu ihm schimpfen kommen :-) Zum Glück hat es geklappt und es ist wirklich ein toller Weg selber Schablonen herzustellen. Das Tutorial dazu habe ich von hier
Für die kalten Tage bin ich jetzt gut ausgerüstet, ein Sweater habe ich noch fertig (zeige ich euch bald) und ein Glitzerteilchen muss noch was werden :-) 


PS. Eigentlich sollte gestern schon gepostet werden, aber wie das Leben so ist...bei mir war am Dienstag plötzlich der Boden unter den Füßen verschwunden...die Folge vom Flug ist jetzt der Lagerungsschwindel...sehr unangenehm sag ich euch. Das Outfit hat sich aber gestern in der Notaufnahme gut gemacht...ganze 7 Stunden lang! Jetzt heißt es liegen und langsam...kann ich beides schlecht ;-)

Ich sage dann mal Tschüß bis sich die Welt nicht mehr ganz so schnell dreht,
Lee


Donnerstag, 22. Oktober 2015

Grete die Erste

Oder die Generalprobe...oder das Versuchskaninchen...oder"ich raube dir den letzten Nerv"...
Seit dem ich so viele tolle Beispiele bei euch gesehen habe, wollte ich auch unbedingt eine Grete haben. Also, über meinen sparsamen Schatten gesprungen und Schnittmuster gekauft. Ich habe kurz überlegt es ohne zu versuchen und bin echt froh dass mich die wenige Intelligenz  rechtzeitig wieder erreicht hat und ich doch die paar Euro ausgegeben habe. 
Das hätte ich nie ohne geschafft. 
Auch mit war es eine Herausforderung. Ich weiß nicht ob es an meiner mangelnden Intelligenz liegt, aber ich hatte echt Schwierigkeiten mit der Anleitung. Verständlich ist sie, aber ich war an dem Tag echt dämlich. 
Für die mangelnde Intelligenz spricht auch dass ich bei der ersten schon zu Kunstleder gegriffen habe. Zugeschnitten hatte ich sie am Wochenende zwischen Mensch ärgere dich nicht und Nudelauflauf, auch nicht unbedingt klug...am Montag festgestellt dass bei der Hälfte die Nahtzugabe fehlt...also von der großen auf die kleine Version umgestellt. Da bin ich mir aber ziemlich sicher dass es so gut ist, für mich ist sie so groß genug. 




Das nähen an sich hat gut geklappt, die Nähmaschine hat sich auch tapfer durch die Lagen gekämpft, mit dem Obertransport klebte sie auch am Leder nicht fest. Nur mit dem Reißverschluss bin ich nicht ganz zufrieden, das muss noch geübt werden. 



Aber so im ganzen bin ich sehr zufrieden, finde auch dass sie für mich im Alltag praktischer ist als der Wildspitz, Langzeittest steht noch aus. 
Auf jeden Fall werden weitere folgen...es sind schon drei zugeschnitten inklusive der Nahtzugabe...ich gebe doch keine Ruhe bis es so ist wie ich mir das vorstelle...das heißt es werden alle in meiner Umgebung eine haben...ist ja auch nichts schlimmes dran zu Weihnachten eine Grete zu bekommen, oder?  ;-)

In dem Sinne ich gehe weiter an meiner Intelligenz arbeiten,
Lee


Kunstleder und Leinen von Stoff und Stil
Stoff gemustert von Traumbeere


Dienstag, 20. Oktober 2015

So was wird es hier nicht mehr geben

Wenn man meine Jungs fragt jedenfalls. 
Gemeint sind alle Stoffe die irgendwie, und vor allem in deren Augen, nach Kind aussehen. Ich weiß gar nicht wann das passiert ist. Wann sind die beiden denn zu groß und zu cool für Sterne und Farben geworden? 
Zum Glück werde ich noch beim verabschieden und beim abholen noch umarmt und geküsst, also gehöre ich anscheinend noch zu der coolen Sorte ;-)
Die Reste von den Kinderstoffen mussten aber noch vernäht werden. 
Erst dachte ich an eine Decke, aber dafür hätte es noch nicht gereicht, sammeln kann ich sie ja nicht wenn ich sie nicht mehr vernähen darf. Ausserdem nur eine nähen geht ja nicht, das wäre wieder ein Grund für Krieg im Kinderzimmer. 
Also sind es jetzt, passend zum Wetter, Halstücher geworden. 


Keine große Kunst, auch das zusammennähen habe ich mir erleichtert, nur mit der Ovi versäubert und gut ist. 
Ich finde die super cool, die blitzen so schön bunt unter der Jacke! Namen drauf geplottet, so ist die Wahrscheinlichkeit dass sie in unserem Besitz bleiben deutlich höher. 
Und die Jungs finden die auch gut, vor allem weil die so schön kuschelig sind. 
Noch mal gut gegangen. Anweisungen für die zukunftige Projekte habe ich auch bekommen - nicht zu bunt, Streifen gehen und coole Bilder, so wie StarWars oder so. 
Weißt bescheid Schätzelein ;-)

Einen kreativen Tag wünsche ich euch,

Mittwoch, 14. Oktober 2015

Immer wieder neu


Als ich angefangen habe zu nähen, war ich von der Vielfalt der Stoffe total überwältigt und habe ganz ohne Sinn und Verstand fast alles was mir gefiel gekauft. 
Dazu hätte ich am liebsten auch sofort alle möglichen Schnittmuster gehabt. 
Nur so viel Geld hatte und habe ich leider nicht. Ausserdem ist der Platz in der Wohnung knapp, zum Stoffe stappeln im großen Stil reicht es nicht (Lego, Drachen und StarWars haben die Herrschaft übernommen)  
Mittlerweile habe ich den Sofortkaufenmüssenvirus besser unter Kontrolle, der Stoff wird nach Bedarf gekauft und was die Schnittmuster angeht habe ich auch gelernt dass ich nicht alle haben muss. 
Es gibt ausserdem so viele tolle kostenlose Anleitungen im Netz, großer Dank an diese Stelle! 
Was ich brauche sind paar Grundschnittmuster die gut sitzen, mir gefällen und einfach glücklich machen. Dazu kommt noch etwas (manchmal zu viel) Mut zum probieren und schon habe ich viel mehr Schnitte als gedacht. 
Nichtdestotrotz gibt es auch Sachen die man ohne Schnittmuster nicht nähen sollte, das habe ich auch schmerzlichst gelernt. 
Lange Rede, kurzer Sinn...heute zeige ich euch wieder mal ein justanothertee, auch wenn nicht viel davon übrig geblieben ist (ausser die locker sitzende Grundform die ich gerade so sehr mag)



 Dieses mal in Raglan-Version.



Hat mich wirklich viel Mut gekostet weil der Stoff alles andere als günstig war. Was bin ich froh dass es geklappt hat. 



Das nächste mal wird es etwas breiter und viel länger damit ich es auch mit Leggings anziehen kann. 



 Das wichtigste was ich gelernt habe - nicht jeder Schnittmuster ist für jedermann. Näh' nur die Sachen die du brauchst, die du wirklich anziehen wirst, in denen du dich wohl fühlst. Für alles andere ist der Stoff zu schade!
In diesem Sinne...gehe ich mal in den Schrank gucken was noch für den Herbst fehlt;-)
Lee

Stoff Bio Sommersweat von lillestoff
Schnittmuster mit dem ich gespielt habe ;-) justanothertee von schneidernmeistern

ich-naeh-bio
memademittwoch
afterworksewing
kopfkino

Sonntag, 11. Oktober 2015

3,2,1...deins! und Zimttrostpflaster

Heute gab es wieder Schnipselfrühstück!!! 
40 kleine Papierschnipsel, eine Schüssel, zwei eifrige Glücksfeen und nur ein Gewinner...hätte ich wissen sollen dass es nicht ohne Ärger geht! Und ohne Trostpreis für die Jungs. 
Nach langem Streit wer den nun den Gewinner ziehen soll, haben wir entschieden dass der erste Zettel der von beiden gleichzeitig gehalten wird gewonnen hat. 
Und so haben wir nun die amtliche Gewinnerin...


herzlichen Glückwunsch liebe Katherina!!!

Und an euch andere, bitte nicht traurig sein, gebe ich den Trostpreis weiter... 
Rezept von unserem Frühstück! 
Ich weiß...es ist nicht das selbe...aber lecker, ich verspreche es! Ich war heute die alle, alle, alle beste Mama der Welt :-)
Also, los geht es...macht euch glücklich...



Zimtbällchen

450 g Mehl
1 Packung trocken Hefe
300 ml warme Milch
3 El Zucker
Prise Salz
2 TL Zimt
2 Eier

Aus allen Zutaten Teig herstellen, kurz gehen lassen. In Fritteuse  oder einem Topf mit viel heißem Öl, Löffelweise goldgelb frittieren. In einer Mischung aus braunem Zucker und Zimt wälzen. Aufpassen dass man sich nicht die Zunge verbrennt bei zu schnellem verschlingen :-)

Habt einen herrlichen Sonntag,
Lee

Dienstag, 6. Oktober 2015

Geschenk für euch

Ganz still und leise hat sich was an der Leserzahl hier getan...
...einmal nicht hingeguckt und schwups...100! 
Ja, ich kann euch große Hasen lachen hören :-) 
Macht nur! Für mich ist es eine große Zahl und ich freue mich sehr über jeden einzelnen von euch! 
Ich hätte nie gedacht dass es mal so viele werden...ich hätte so vieles nicht gedacht... ich bin einfach nur froh den Weg hierhin gefunden zu haben! 
Heute möchte ich euch, die hier lest, still oder laut, danke sagen. 



Dieses Täschchen ist euer Geschenk! 
Wenn ihr eingetragene Leser seid braucht ihr nur noch einen Kommentar da zu lassen und schon seid ihr im Lostopf. Der wird am Samstag, den 10.10 um 24:00 Uhr geschlossen und am Sonntag gibt es dann zum Frühstück Arbeit für meine Glücksfeen! 
Ich drücke euch allen die Daumen und sage ganz laut DANKE!!!
Lee

Stoff Dekostoff von Stoff und Stil/SnapPap von hier
handmadeontuesday weil es von mir mit viel Liebe gemacht ist. Endlich habe ich die Reste von dem Kissen verarbeitet. 

Freitag, 2. Oktober 2015

Vorgestern...irgendwann

"Mama, mit dem Essen spielt man nicht!"
"Ja, ich weiß, geht jetzt aber nicht anders..."
"Wie lange dauert das? Die sind für uns..."
"Gleeeeeeeich, nur ein Foto!"
"Menno, wir haben Hunger..."
"Dann eßt doch eure Brötchen!!!"


Es ging wirklich nicht anders, ich musste es tun! 
Großes Indianerehrenwort, der Boden war sauber und ich habe den Jungs nicht ein einziges kleines Bonbon geklaut!
Zurückgezahlt haben sie es mir auch - als wir danach Spaghetti gegessen haben und die auf dem Tisch als Schnecken und Super-Würmer verteilt würden..."was du darfst dürfen wir auch!" :-)
Danke Ina für alles! 
Für die Vorfreude, den Einkaufsspaß, das quatschen, die tollen Tauschgeschenke und auch für diesen Spaß danach! 
Kurz war es, viel zu kurz...
Ich hoffe auf längere Wiederholung!!!

Drück dich,

Donnerstag, 1. Oktober 2015

Mein Regenbogen #9

Und schon ist der September vorbei...
...aber der Herbst zeigt sich dieses Jahr von der besten Seite! 
Es ist zwar deutlich kälter geworden, aber die Sonne scheint und es regnet nicht. Jetzt warte ich nur noch dass die Blätter anfangen rot zu werden, das ist immer mein Herbst-Highlight! 
Bis dahin gibt es den roten Regenbogen September. 
Bei mir in Form von zwei Kosmetiktaschen, frisch von der Nadel gehüpft. So ganz ohne Schnittmuster, ist ja auch kein Hexenwerk ;-) 


Die eine mit Kunstlederboden, die andere mit Snappap. 


Das vegane Leder und ich werden langsam warm miteinander. Es ist schon ein ganz spannendes Material, mit ganz vielen Möglichkeiten der Verarbeitung. Mir gefällt es am besten gut gewaschen und geknetet und beim wenden unbedingt nass! 


Eine Tasche ist für mich, die andere flattert als Geschenk weiter. 
Viel mehr gibt es dazu nicht zu sagen. 

In diesem Sinne...
...einen wunderschönen Regenbogenbunten  Rumstag
Lee

Stoff   Libellen Samekomon von hier
Kunstleder vom Stoffmarkt
Snappap von hier
Plotterdatei Libelle von hier
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...