Donnerstag, 31. Dezember 2015

Dezember











Das war's...365 Herzen...das Jahr ist um...
Es wird komisch sein morgen kein Herz zu suchen. 
Was aus den Herzen wird zeige ich euch im neuen Jahr...noch keinen Plan was ich da neues sammeln werde...vielleicht sammle ich die Glücksmomente. Denn ich hoffe sehr dass das neue Jahr viele davon für mich bereit hält. Und wenn man sich auf die schönen kleinen Freuden konzenrtiriert, sieht der ganze, manchmal doch recht bekackte Rest auch besser aus. 
Also 2016...ich hoffe du hörst mich...Gesundheit...Kraft......Liebe......Lachen.......Freude.......Glück in allen Formen....und für uns alle!

Kommt gut rein und ich freue mich auf ein wiedersehen...wiederlesen......

Mittwoch, 30. Dezember 2015

Das war 2015

Es war Stoff- und Nähtechnisch ein tolles Jahr! 
Wie immer habe ich sehr viel für andere genäht, eins meiner liebsten Beschäftigungen...schenken ist einfach was tolles...


Dann hatte ich das große Glück mehrmals probenähen zu dürfen. Danke Martina, Katharina und Bine für euer Vertrauen.


Aber am meisten habe ich für mich genäht und zwar Kleidung. Und das macht immer mehr Spaß und wird nächstes Jahr bestimmt noch mehr werden. Der Kleiderschrank fühlt sich mit tragbaren Teilen, einkaufen tue ich fast ausschließlich im Stoffladen. 


Meinetwegen kann es nächstes Jahr so weiter laufen und mehr werden...mehr nähen...mehr Stoffe...mehr tolle Begegnungen (das war dieses Jahr das eigentliche Highlight - ich habe echte Freunde unter euch gefunden)...aber ich will ja nicht gierig erscheinen ;-)
Genug für heute...
Bin gerade nichts so im Schreibmodus...diese Zeit zwischen Weihnachten und Silvester ist für mich immer die schönste. Feiertagsstress und Besuche sind vorbei, Geburtstage abgefeiert, Geschenke geöffnet, Kinder in Ferienlaune, ganz viel kann und nichts muss, spielen, lesen, Lego bauen, malen, zusammen kochen, Filme gucken, kuscheln, auf dem Sofa einschlafen...es könnte immer so weiter gehen. 

Deswegen gehe ich ganz schnell weiter genießen,
Lee

Mittwoch, 23. Dezember 2015

Fröhliche Weihnachten!

Ihr Lieben,

ich wünsche euch vom ganzen Herzen wunderschöne Feiertage mit ganz viel Familienzeit, Gemütlichkeit, Lachen, vollen Bäuchen, kuscheln, schlafen, faulenzen, singen, ganz viel tanzen und vor allem und wichtigstem - Gesundheit!!!!!!!! 
Lasst es euch gut gehen und kommt gut gelaunt in das neue Jahr!


Tausend dank muss ich noch hier lassen für eure Treue, unzählige liebe Worte, immer wieder kommen leise oder laut...ohne euch wäre das hier nix....
Nicht zu vergessen die unerwartete Weihnachtspost...ihr seid ein Haufen verrückter Hühner....und das ist gut so... die Welt bräuchte mehr von dieser Sorte! Aber das kommt noch gesondert, den ich habe noch nicht alles ausgepackt ;-)

Drücke euch alle ganz fest,
Lee


Donnerstag, 17. Dezember 2015

Fünf-Fach-Tasche

Dieses Jahr habe ich es endlich geschafft beim Farbenmixadventskalender mitzumachen. 
Und wie froh bin ich drüber! 
Das war das erste mal dass ich etwas genäht habe ohne vorher zu wissen wie es am Ende aussehen wird, spannend bis zur letzten Minute. Dazu kommt noch das gemeinsame rätseln bei Instagram und das schöne Gefühl in Gruppe zu nähen. 
Und last but not least...der Schnitt ist einfach nur toll! 


Aus ganz wenigen Schnittteilen ist in wenigen Schritten und ganz unkompliziert eine super geräumige Tasche geworden. Ganz viel Platz für alles mögliche und alles ordentlich und sicher untergebracht. 


Hier sieht man die drei Innentaschen, ich habe nur das Klettband durch ein Magnetverschluss ersetzt. Insgesammt nicht sehr bunt, aber sehr ich ;-)


Meine wird so eine Art Tasche in Tasche, die wichtigsten Kleinigkeiten sind so immer griffbereit. Und perfekt zu meinem  Onkel passend ;-) 


Wer noch eine nähen möchte, den Schnitt gibt es bis 31.12.  kostenlos bei Farbenmix und  hier kann man alle anderen wunderschönen Beispiele bewundern.
Danke Farbenmix für den Schnitt und den unvergesslichen Spaß, ich freue mich schon auf das nächste Jahr!


Macht's gut,
Lee


Art Gallery Canvas von Frau Schneider
Kunstleder von Kikilino
Webband von Traumbeere

Dienstag, 15. Dezember 2015

Taschen gehen immer

Also bei mir auf jeden Fall! 
Ganz oft ist es so, dass ich wenn ich ein Stoff sehe sofort Bild von einer Tasche im Kopf habe. Manchmal lässt es mich los, manchmal nicht. Und dann hilft nur Stoff holen und losnähen :-) 
Dieser wunderschöne Canvas von Art Gallery ist die Sorte von nicht loslassen und musste letztens gleich mit dem anderen von Frau Schneider mitkommen. 


Die Tasche habe ich ohne Schnittmuster genäht. Wie gesagt, ich hatte da ein Bild im Kopf und habe versucht es wahr werden zu lassen. Bin auch super zufrieden damit und werde bestimmt noch einen Versuch starten mit wenigen Verbesserungen (irgendwas fällt der Frau immer noch ein). 
Aber erst wird aus dem Stoff noch eine ganz andere Tasche werden...ich sage nur-Bilder im Kopf ;-)


Ob diese Tasche bei mir bleibt oder bei jemand anderem landet, habe ich noch nicht entschieden. Ich bin nicht so gut im Abschied nehmen, aber brauche ich wirklich so viele Taschen? Andere glücklich machen ist doch auch schön...es bleibt spannend...

Wünsche euch eine stressfreie Woche,
Lee

Dienstag, 8. Dezember 2015

Mein Onkel

Das ich auch einen Onkel für mich nähen will war von Anfang an klar. 
Aber das es so schnell geht nicht. 
So kann's kommen...Frau geht in Stoffladen, verliebt sich in Stoff und der ruft sogar zu was er werden möchte...besser geht es nicht. 
Ja, ich bin schon wieder zur Frau Schneider reingestolpert, rein zufällig versteht sich ;-) und dieser Stoff von Art Gallery wollte unbedingt mit. Nicht preiswert aber was für eine Qualität und über das aussehen spreche ich erst gar nicht. 
Kaum zu Hause angekommen, lief schon die Nähmaschine und ruck zuck war er fertig, der Onkel.


 Genau so gemacht wie den ersten...Kunstleder unten für guten Halt und extra Tasche hinten für schnelles zugreifen auf Handy und Geld. Viel mehr kann ich dazu nicht sagen...Liebe pur!


Aus den Resten vom Stoff mache ich gerade die Farbenmixadventskalendertasche...zum ersten mal nähe ich etwas wo ich nicht weiß wie es am Ende aussehen soll...spannend. 
Ansonsten läuft die Weihnachtswerkstatt heiß...viele Geschenke sind schon fertig...der jErik für meinen Mann wartet auf die Fotos, eine Grete macht mich wieder WAHNSINNIG...das häkeln zieht sich ganz schön in die Länge...und ich will auch noch was für mich nähen...viel zu tun...wir ihr alle...

Also bis bald ihr Lieben, seid schön fleißig
Lee


Kunstleder von Kikilino
Gurtband von Naehkontor
Stoff Art Gallery/Canvas, sponsored von Frau Schneider 
Schnittmuster Onkel Knorke von Echt knorke


Donnerstag, 3. Dezember 2015

Mein Regenbogen #11

Kaum zu glauben, wir sind bei der letzten Farbe angekommen...wo ist das Jahr hin?! 
Erschreckend wie die Zeit fliegt...besser ich fange nicht an daran zu denken sonst  ist die Laune hin. Der November war türkis...also fast blau...also voll meins...
Und doch hatte ich nichts im Kopf was es werden soll. 
Liegt wahrscheinlich an der Jahreszeit, mir ist gerade mehr nach grau und dunkel. 
Eingefallen ist es mir dann doch noch. 
Ich habe mir vor einiger Zeit bei der lieben Veronika ein Zirbenkissen bestellt. 
Sie hat einen tollen Laden mit so vielen liebevoll hergestellten Sachen, unbedingt einen Besuch wert. Und ich schwöre, sie weißt nichts davon, ich bin einfach ein Fan!
Nach dem ich ihr Wärmekissen richtig lange getestet habe und für unschlagbar toll halte, musste ich auch das nächste probieren was angeblich beim schlafen helfen soll.
Da ich ja eine bin die extreme Schwierigkeiten beim abschalten und losslassen hat und meine Schmerzen mir das auch nicht immer erlauben, bin ich Nachts öfter wach und drehe mich im Bett hin und her. Da dachte ich einen Versuch ist es wert. 
Und was soll ich sagen? 
Es hilft wirklich! Klar wache ich ab und zu immer noch auf, aber ich schlafe dann viel schneller wieder ein und insgesammt schlafe ich viel ruhiger und tiefer. 
Was das jetzt mit türkis zu tun hat? 
Der Kissenbezug ist es ;-) Nichts besonderes, ganz einfach und doch voll meins.


Entspanntes träumen,
Lee

PS. Hier über das Schnittmuster zu reden wäre etwas lächerlich und der Stoff ist so lange in der Schublade das mein Kopf keine Chance hat sich zu erinnern wo er her kommt.


PPS. Nicht zu vergessen....tausend, tausend Dank für eure zahlreiche liebe Worte zu dem Onkel. Die haben mich getröstet als ich ihn zu Post gebracht habe. Aber gestern ist schon MEIN Onkel fertig geworden und zeigt sich auch ganz bald hier ;-)

Dienstag, 1. Dezember 2015

Onkel Knorke

Onkel wer? 
Wer ist das denn? 
Für alle die es noch nicht wissen, das ist ein Rucksack getarnt als Turnbeutel. Er nennt sich Turnbeutel, ist aber viel mehr als das, nur will er nicht angeben. 
Genau so lässig und cool wie die Turnbeutel so sind, hat er noch einen großen Vorteil - seinen super bequemen Tragegurt! Nix da mit einschneidenden Kordeln...anschmigsamer Baumwollgurtband statt dessen. 
Als ich ihn das erste mal bei Bine gesehen habe war ich sofort verliebt. 
Und dann dürfte ich ihn noch probenähen, was für ein Glück!!! 
Tausend Ideen im Kopf gehabt und erstmal nur einen genäht...und das nicht mal für mich...diese blöde Zeit die nie genug da ist. 


Dafür hat meine Schwester jetzt einen super Begleiter. Bis jetzt ist sie mit so einem Werbeturnbeutel durch die Gegend gehüpft, ging gar nicht ;-) 
Sie ist, wie ich,  Balletttänzerin gewesen, ist dem Tanz immer noch treu und wird es für immer bleiben. Deswegen auch der Spruch von der berühmten Pina Bausch da drauf. Und an dem ist echt was dran...


Ich habe ihm noch eine extra Tasche verpasst und reflektierende Paspel.
Die Folie läuchtet auch, im dunkeln ist es ein Fest!
Das tolle Ebook ist ab heute hier erhältlich. 
Dir Bine tausend Dank für dein Vertrauen, den Spaß und alle meinen zukünftigen coolen Turnbeutel!

Und ihr alle...tanzt, tanzt, sonst sind wir verloren...
Lee

Jeans, Kunstleder, Paspel von Stoff und Stil
Gurtband von Nähkontor
Folie von Plottermarie

plotterliebe

PS. Wer von euch tanzbegeistert ist, sollte sich unbedingt den Film "Pina" angucken, wunderschön!
PPS. Die Spitzenschuhe hole ich nie wieder aus dem Schrank...man tut es weh!

Donnerstag, 26. November 2015

Ich bin vorbereitet

Für den Winter...
Tief Jürgen hat ihn gebracht...nicht meine Lieblingsjahreszeit...
...zu kalt...zu nass...zu rutschig...zu matschig...zu grau...
Schnee mag ich auch nur auf den Bildern oder vom Fenster aus, aber man muss ja auch mal raus und da ist die Freude über die ersten weißen Flocken ganz schnell verflogen bei mir (der Schnee zum Glück auch). 
Ändern kann man es ja nicht, es muss auch mal sein und gehört dazu, meinen Jungs zuliebe tue ich sogar so als ob ich es toll finde,  und ich werde nicht meckern ... noch nicht ... spätestens ab Februar aber bestimmt ;-) 
Zumindest bekomme ich diesen Winter keine kalte Ohren. Die sind ganz kuschelig in selbstgehäkelte Mütze eingepackt! 


Ja, meine erste und bestimmt nicht die letzte. Sie war so schnell fertig und sieht super aus, das schreit nach Wiederholung. Dazu gibt es auch ein Dreieckstuch das meinen empfindlichen Hals schützen soll. Beides aus ganz feiner Merinowolle, super warm und super weich, nichts mit kratzen. 


Ihr merkt es schon...ich habe das häkeln für mich entdeckt :-) Ich hänge an der Nadel, viel und oft ;-) Werde es jetzt auch gleich wieder tun...denn für den Winter bin ich vorbereitet, aber für Weihnachten gar nicht...erwischt mich jedes Jahr aufs neue ganz kalt...

Macht's gut und lasst euch nicht stressen,
Lee

Wolle Lana Grossa Cool Wool 50g/160m
Tutorial Mütze hier
Tutorial Dreieckstuch hier

rums
häkelliebe

Mittwoch, 18. November 2015

Neuer Stoffladen in Berlin

Nein, nicht das ihr denkt ich würde dem Stoff und Stil den Rücken zukehren...auf gar keinen Fall :-) Aber Frau kann ja nie genug Stoffläden haben. 
Bis vor paar Jahren konnte ich so lange nur in den Buchläden rumstöbern, jetzt sind es die Stoffe die meine Zeit fressen. 
Der neue heißt "Frau Schneider" ist in der Schönhauser Allee 134 und wirklich zu empfehlen. 
Vor allem für Lillestoff Fans, davon gibt es dort jede Menge. 
Aber auch andere Stoffschätze gibt es dort. Und Samstags gibt es Reste zum Kilopreis von 8 €! 
Da kann die Frau so richtig Schnäppchen machen. 



Mein Sweatstoff war leider kein Schnäppchen aber der ist so wunderbar kuschelig und musste unbedingt mit. 



Daraus ist eine Riley von pattydoo geworden, aber ohne Kapuze. 
Viel gibt es dazu nicht zu sagen...der Schnitt passt, die Größe perfekt, der Stoff kuschelig, Frau zufrieden. 



Und das beste...egal in welche Richtung ich mal los muss, es ist immer ein Stoffladen auf dem Weg! 
Der Mann ist jetzt nicht wirklich begeistert, aber was soll's!

Macht's gut,
Lee




PS. Es ist keine Werbung, nur eine Info an alle Stoffsüchtigen ;-)


Donnerstag, 12. November 2015

Weg mit Plastik

Das habe ich schon öfter gesagt und lebe es auch.
Ich bin eine große Stoffbeutelliebhaberin! Erstmal weil die einfach nur schön sind und zweitens weil es nichts einfacheres gibt wie man unserer Umwelt was gutes tun kann (auf jeden Fall für uns die nähen können). Unserer Haushalt ist schon seit längerem komplett Plastiktütenfrei und ich sorge auch dafür das unsere nähere Umgebung kein Bedarf danach hat. 
So ein schöner Beutel ist immer ein tolles Geschenk ;-) 



Lange wurde man komisch angeguckt wenn man den angebotenen Plastikbeutel abgelehnt hat, aber neulich beim Klamottenschweden habe ich dafür sogar ein "Danke" bekommen. Es tut sich was! 
Und das die liebe Gabi gerade schöne Stoffbeutel sammelt kommt wie gerufen, weil ich gerade einen neuen genäht habe. 


Jeans, SnapPap und ein wenig Gurtband, schnell genäht, keine Kunst...ich mag das...absolute Erholung, nähen ohne nachdenken :-) 
Ist fast wie Urlaub...

Ich gehe mal Einkaufsliste machen, sonst vergesse ich wieder die Hälfte,
Lee



Dienstag, 10. November 2015

Sixty - neues von Greenfietsen

Ist es nicht ein tolles Gefühl wenn man was perfekt genähtes in den Händen hält? 
Bestimmt, nur hatte ich es noch nie ;-) 
Mal im Ernst... 
Ich versuche so sauber und genau wie möglich zu nähen, und mit der Zeit werde ich auch immer besser darin. Aber ich mag es nicht wenn mir kein Spielraum für kleine Fehler bleibt...es näht sich einfach entspannter wenn man weiß dass kleine Fehler auch unsichtbar gemacht werden können. Beim Patchwork ist es etwas schwieriger, das lebt ja von exakten Linien und Formen. Das ist auch einer der Gründe wieso ich bis jetzt nichts gepatchtes genäht habe (außerdem dauert es mir immer zu lange bis ich was fertiges in den Händen halten darf).
Als dann die liebe Katharina zum probenähen gerufen hat, war es die Gelegenheit für den ersten Versuch. Kennt man sie doch als eine die alles so perfekt macht. 
Das neue Ebook "Sixty - Patchworkkissen aus Dreiecken" ist auch so ein perfektes Werk. 
Bis in kleinste Kleinigkeit erklärt, das schafft auch der absolute Patchwork-Anfänger und das relativ schnell. Tolle Bilder, viele Tipps, es bleiben keine Fragen offen. 


Im Ebook enthalten sind zwei Größen und viele verschiedene Verschlussmöglichkeiten. 
Mein Sofa hat ein großes 50x50 cm Kissen mit verdecktem Reißverschluss bekommen. Da ich ja nicht so eine bunte und verspielte bin, habe ich mich für Unistoffe entschieden und bin super glücklich damit. 


Aus Resten der Streifen, die für die Dreiecke nicht gebraucht wurden, habe ich die Rückseite gemacht, gefällt mir sehr. 
Mit Dreifach-Geradstich abgesteppt.


Was die Perfektion angeht...nicht alle Ecken sind 100% sauber geworden, aber das hat alleine was mit meinem sich immer noch drehendem Hirn zu tun ;-) Und für mein erstes Patchwork-Werk ist es perfekt, mehr konnte ich nicht erwarten. 
Eins ist sicher...es werden weitere folgen, wahrscheinlich schon sehr bald...zwecks Weihnachtsgeschenke und so ;-)  Das Ebook bekommt ihr hier, nix wie hin :-)


Dir Katharina vielen Dank für das Vertrauen, den Spaß und vor allem für deine wieder mal perfekte Arbeit!
Ich wünsche dir viel Erfolg mit deinem neuen Werk!

Einen wunderschönen Tag euch allen,
Lee

Schnitt Sixty von greenfietsen
Stoffe Stoff und Stil

Freitag, 6. November 2015

Er ist da!!! "This is not OK" Katalog

Nach langem warten und vielen Monaten in denen die liebe Susanne von mamimade den riesigen Berg Arbeit beweltigt hat ist der absolut coolste Katalog der Welt jetzt endlich da. Über 300!!!!! Bloggerinen in unterschiedlichsten und sehr sehenswerten selbstgenähten Klamotten. Der Hintergrund - Protest gegen die miesen Umstände in denen die meisten Klamotten hergestellt werden. Susanne hat aufgerufen zum aufstehen, laut werden, Meinung sagen, nachdenken, umdenken, zeigen dass es auch anders geht. Denn viele Stimmen zusammen sind lauter. 
Und so viele haben gefolgt... der Wahnsinn!!! 
Deswegen hat es auch etwas länger gedauert bis das gute Ding fertig wurde. 
Und wie gut es geworden ist...Hammer! Voll mit schönster Sommermode ... eintauchen, vom Sommer träumen, sich Inspirationen holen und schon mal Pläne für den nächsten Nähsommer machen. 
Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim blättern.


Liebe Susanne, tausend Dank für die Initiative, sammeln, ordnen, beschriften, sortieren, schön machen, einfach für alles. Du hast was ganz tolles auf die Beine gestellt! Es freut mich ein Teil davon zu sein!

PS. Ein Überblick über alle Beiträge zu dem "This is not ok" Projekt gibt es hier
PPS. Ich bin die Seite 190 :-) und mein kleiner Beitrag ist hier

Habt alle ein tolles Wochenende,
Lee

Freutag

Dienstag, 3. November 2015

Mein Regenbogen #10

Wenn mir vor paar Jahren einer gesagt hätte das ich mal so lange vorm PC sitze wie ich es jetzt tue, hätte ich ihm ein Vogel gezeigt! 
Damals habe ich mal paar Minuten was im Internet gesucht und damit war es erledigt. Aber je tiefer ich in die kreativen Seiten des weiten www's eingetaucht bin desto länger wurden die Sitzungen. Der Mann war genervt weil ich im ständig im Nacken stand und ich weil er nicht Platz machte. Also musste für den Ehefrieden ein PC für mich her. 
Da ich ein Mensch bin der bei Technik sehr auf äußere Werte steht (das hört sich ja schlimm an) war klar dass es ein Apfel sein muss. Und unbedingt ein weißer! Die Suche war lang, weil es die neu gar nicht mehr gab, aber irgendwann hatte ich eins ersteigert. Und seit dem bin ich in den verliebt. 
Er hat seine Macken, die einen Technikmensch verrückt machen würden, aber er ist schön, was wiederum mich glücklich macht. 


Und damit es auch lange so bleibt habe ich ihm jetzt endlich ein Schutzanzug genäht. 
Nichts aufregendes, schlicht und nützlich. Das mit dem Reißverschluss habe ich an der Grete geübt, bei der Größe war es ein Kinderspiel. Schön gefüttert, schnell ein und ausgepackt, perfekt. 


Ich hoffe er ist auch zufrieden und gibt sich jetzt noch mehr Mühe so viele Jahre wie möglich an meiner Seite zu bleiben :-) 


Und da ich immer noch nicht ganz fit im Kopf bin (das hört sich schon wieder toll an) und mich nicht zu viel bewegen darf, werde ich jetzt in aller Ruhe in die kreativen Seiten des weiten www's eintauchen,
Lee

Kunstleder vom Stoffmarkt
Steppstoff Stoff und Stil
Apfelstoff schon so alt dass ich nicht mehr weiß wo her ;-)

creadienstag
handmadeontuesday
mein Regenbogen

Samstag, 31. Oktober 2015

Oktober







Tschüß Oktober!!!


PS. Tausend Dank für eure gute Besserungswünsche!!! So lieb von euch !!!

Donnerstag, 29. Oktober 2015

Oversize

Ja, ich wollte das nächste Shirt etwas breiter und viel länger, hatte ich schon erzählt. 
Länge war ja auch kein Problem...mit der Breite war es ein Kampf. Denn Oversize heißt ja nicht einfach paar Größen größer nähen und so war der Weg bis zu gewünschter Passform etwas länger. Ausschnitt habe ich so wie immer gemacht und dann immer etwas breiter geworden auf dem Weg nach unten. 


Mit dem Resultat bin ich zufrieden. Genau so ein kuscheliges, weites (oder wie mein Mann sagt schlampiges) Teil wollte ich haben. Passt perfekt zu Leggings die ich gerne trage, geht aber auch mit Jeans. Für die bequemen Tage, also bei mir immer ;-) 
Als es fertig war, fand ich es so ganz ohne alles etwas langweilig. Den Schriftzug im Netz gefunden, ausgedruckt, auf Küchenfolie gebügelt und ausgeschnitten. Dann das ganze auf das Shirt gebügelt, gefärbt, trocknen lassen und abgezogen. 


Ich muss gestehen, Angst hatte ich schon wie und ob ich die Folie je wieder abbekomme...der Mann sagte nein und ich soll nicht nachher zu ihm schimpfen kommen :-) Zum Glück hat es geklappt und es ist wirklich ein toller Weg selber Schablonen herzustellen. Das Tutorial dazu habe ich von hier
Für die kalten Tage bin ich jetzt gut ausgerüstet, ein Sweater habe ich noch fertig (zeige ich euch bald) und ein Glitzerteilchen muss noch was werden :-) 


PS. Eigentlich sollte gestern schon gepostet werden, aber wie das Leben so ist...bei mir war am Dienstag plötzlich der Boden unter den Füßen verschwunden...die Folge vom Flug ist jetzt der Lagerungsschwindel...sehr unangenehm sag ich euch. Das Outfit hat sich aber gestern in der Notaufnahme gut gemacht...ganze 7 Stunden lang! Jetzt heißt es liegen und langsam...kann ich beides schlecht ;-)

Ich sage dann mal Tschüß bis sich die Welt nicht mehr ganz so schnell dreht,
Lee


Donnerstag, 22. Oktober 2015

Grete die Erste

Oder die Generalprobe...oder das Versuchskaninchen...oder"ich raube dir den letzten Nerv"...
Seit dem ich so viele tolle Beispiele bei euch gesehen habe, wollte ich auch unbedingt eine Grete haben. Also, über meinen sparsamen Schatten gesprungen und Schnittmuster gekauft. Ich habe kurz überlegt es ohne zu versuchen und bin echt froh dass mich die wenige Intelligenz  rechtzeitig wieder erreicht hat und ich doch die paar Euro ausgegeben habe. 
Das hätte ich nie ohne geschafft. 
Auch mit war es eine Herausforderung. Ich weiß nicht ob es an meiner mangelnden Intelligenz liegt, aber ich hatte echt Schwierigkeiten mit der Anleitung. Verständlich ist sie, aber ich war an dem Tag echt dämlich. 
Für die mangelnde Intelligenz spricht auch dass ich bei der ersten schon zu Kunstleder gegriffen habe. Zugeschnitten hatte ich sie am Wochenende zwischen Mensch ärgere dich nicht und Nudelauflauf, auch nicht unbedingt klug...am Montag festgestellt dass bei der Hälfte die Nahtzugabe fehlt...also von der großen auf die kleine Version umgestellt. Da bin ich mir aber ziemlich sicher dass es so gut ist, für mich ist sie so groß genug. 




Das nähen an sich hat gut geklappt, die Nähmaschine hat sich auch tapfer durch die Lagen gekämpft, mit dem Obertransport klebte sie auch am Leder nicht fest. Nur mit dem Reißverschluss bin ich nicht ganz zufrieden, das muss noch geübt werden. 



Aber so im ganzen bin ich sehr zufrieden, finde auch dass sie für mich im Alltag praktischer ist als der Wildspitz, Langzeittest steht noch aus. 
Auf jeden Fall werden weitere folgen...es sind schon drei zugeschnitten inklusive der Nahtzugabe...ich gebe doch keine Ruhe bis es so ist wie ich mir das vorstelle...das heißt es werden alle in meiner Umgebung eine haben...ist ja auch nichts schlimmes dran zu Weihnachten eine Grete zu bekommen, oder?  ;-)

In dem Sinne ich gehe weiter an meiner Intelligenz arbeiten,
Lee


Kunstleder und Leinen von Stoff und Stil
Stoff gemustert von Traumbeere


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...