Freitag, 31. Oktober 2014

Gewonnen!

Wer mich kennt wird behaupten ich lüge...kann ich auch verstehen denn ich gewinne sonst wirklich nie! 
Aber jetzt ist es anders. Ich habe nämlich meine persönliche Glücksfee gefunden, die liebe Marita
In einer Woche hab ich bei ihr gleich zwei mal gewonnen! Irre!!! 
Den Stoff hab ich euch schon letzten Freitag gezeigt und dieses mal habe ich eine Tasche bekommen! Unglaublich gut genäht, mit sehr viel Liebe zum Detail und schön sommerlich! 


Danke liebe Marita! 
Und wenn ich doch nochmal Lotto spiele, muss du mitkommen ;-) Bitte!!!!

Oktober

Mit Buch die unglaublich warmen Stunden genoßen...


Technik bewundert...


Die letzten Gänseblümchen geschenkt bekommen...


Endlich Rollschneider und Matte...


Neues Lieblingsfrühstück entdeckt...


Uns um die Tiere gekümmert...


Endlich wieder Maronen geröstet...


Überraschung genäht...


Und mich der Qual der Wahl gestellt...



Tschüß Oktober!

Dienstag, 28. Oktober 2014

Stoffabbau #5

Die letzte Woche bei Emma und es geht um Taschen. 
Für mich war es sofort klar was ich nähen würde. Seit dem ich mit bloggen angefangen habe, begegnen mir an allen Ecken und Enden die berühmten Schnabelinas. Bewundert hab ich sie nun lang genug. Jetzt hab ich meine eigene.



Hauptstoff ist feiner Babycord das in Wirklichkeit grau ist und nicht schwarz wie auf den Fotos. Verstärkt mit Decovil aussen und leichtem Vlies innen. 


Auf die Träger habe ich verzichtet da ich die nie nützen würde, es gibt nur einen Schultergurt den ich aus zwei verschieden Baumwollgurten und etwas Stoff dazwischen gebastelt habe. Hat auch gut geklappt wie ich finde (immer schön sich selbst loben). 


Überhaupt bin ich mit der Tasche sehr zufrieden, ein paar nähtechnischen Macken hat sie natürlich auch, aber die verate ich einfach nicht ;-) 


Ein wenig war ich erschrocken über die Größe, hab mir die small kleiner vorgestellt. Dadurch passt aber natürlich eine ganze Menge rein und ist sehr praktisch für den Alltag. Wird auf jeden Fall nicht die letzte sein.
Alles was an Stoff noch da war wurde für diverses Taschenzubehör verwendet. Es ist echt das alle erste mal dass ich alles passend zu Tasche habe.


Insgesammt war der Stoffabbau Mengenmäßig nicht so erfolgreich, aber immerhin hab ich es geschafft nichts neues dazu zu kaufen also wurde wirklich abgebaut. 
Und Spaß hat es gemacht! Danke Emma!

oktoberprojekt-stoffabbau
creadienstag
blogcandy
naehprojekt-2014

Freitag, 24. Oktober 2014

Liebe Post

In letzter Zeit hab ich wirklich ganz viel Glück! 
Ich hab schon wieder ganz liebe Post bekommen! 
Da freut man sich einen schönen Blog gefunden zu haben, klickt auf den Button "diesem Blog folgen"und paar Minuten später kommt eine Mail mit herzlichem Glückwunsch! 
Ich hatte das Glück die Nummer 100 bei Marita zu sein und die liebe hat sich so gefreut dass ich jetzt ein Geschenk von ihr bekommen habe. Und was für eins!!! 


Ein wunderschönes Stückchen Stoff in Lieblingsfarben und paar zuckrige Etiketten zum einnähen. Ich hab mich so gefreut, tue ich immer noch. 
DANKE Marita!!!!!!!!!!!!!!!!!
Und was mich nicht weniger freut ist - ich hab selber heute Überraschungspost abgeschickt für jemanden der hier mitliest. 


Na, gespannt?!

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Stoffabbau #4

In der Woche 4 bei Emma sollte ein Portmonee genäht werden. 
Der erste Gedanke war - ohne mich! 
Vor etwa einem Jahr habe ich meinen ersten und letzten Geldbeutel genäht. Es war das Schnittmuster aus der Handmadekultur, mit einer etwas schwierigen Anleitung und für mich viel zu fummelig (habe aber auch schon viele tolle und gelungene Beispiele davon gesehen, folglich liegt es wahrscheinlich einzig und alleine an meiner Dusseligkeit). Wie auch immer, mein Frustfaktor war groß und die Lust auf ein zweites mal weg.
Nur ich wäre nicht ich wenn ich es nicht noch mal versucht hätte ;-)
Dieses mal ist es der (oder die?) Wildspitz von Farbenmix. 



Vom Schnitt her ähnlich wie mein erster, aber wesentlich einfacher zu nähen.


Ich hab ihn in der kleineren Version von 15 cm gemacht, reicht mir völlig und hat so Platz in jeder Tasche.


Hat sich auch schon im praktischen Test beweisen müssen und den Test bestanden. Der nächste kommt bestimmt!

Dienstag, 21. Oktober 2014

Wer ich bin...



Baujahr '73 -  echter "Fisch" - in ehemaligem Jugoslawien aufgewachsen - Familienmensch - mit 8 beim Ballett angefangen - schüchtern - Leseratte - mit 14 ganz alleine nach Russland geflogen und da die Ballettschule abgeschlossen - wegen Krieg Kroatin geworden - in Deutschland seit 25 Jahren - denke und träume auf deutsch - werde oft wegen meinem Namen für einen Mann gehalten - habe an der Semperoper getanzt - dort meinen Mann kennengelernt - habe leider meine Eltern schon sehr lange nicht mehr - aber 3 tolle Geschwister - brauche viel Bewegung und frische Luft - beende fast jeden Tag liegend vorm TV - liebe Ordnung - räume die Küche schon beim kochen auf - kein Langschläfer - brauche aber morgens eine 1/2 Stunde bis ich ansprechbar bin - musste Jahrelang hungern und verzichte deswegen auf nichts leckeres mehr - backe gerne - Naschkatze die sich zwischen süß und herzhaft nicht entscheiden kann - habe 2 gesunde Jungs und bin sehr dankbar dafür - nähen macht mich glücklich - bügeln mag ich gar nicht - Wasser beruhigt mich - sehe viel zu oft alles schwarz - "kleiner" hypochonder - liebe den Duft der Kinder wenn die noch warm aus dem Bett steigen - habe fast immer kalte Hände und Füße - habe noch nie Winterurlaub gemacht, am Meer bin ich aber jedes Jahr - würde gerne in einem Land leben wo ewiger Frühling herrscht - seit neuestem lerne ich mit chronischen Rückenschmerzen zu leben - liebe mein Fahrrad und sitze drauf 365 Tage im Jahr - kann nicht lügen ohne die Augen zu verdrehen und rot zu werden - höre lieber zu als zu reden - vertrage keinen Kaffee - nachdenklich - Flohmarktliebhaberin - Katzenmama von 18 Jahre alten Senior - Liebliengsfarbe blau - schminke mich nicht, liebe aber Nagellack - seit 3 Jahren Berlinerin - Romantikerin - sehr nah am Wasser gebaut - selten mit mir selbst zufrieden - habe aufgegeben Pläne zu machen, denn es kommt immer anders als geplant - für ein gutes Buch verzichte ich auf den wertvollen Schlaf - habe immer Angst dass meinen Kindern was passiert - mag die Stille - werde schon von kleinstem Schluck Alkohol betrunken - ungeduldig - kann mir Witze nicht merken - meine Eltern nannten mich Lulu, deswegen der Blogname - fühle mich hier wohl (sonst würde ich das ganze nicht von mir geben)...

short-stories

Sonntag, 19. Oktober 2014

Möhren-Zimt-Kuchen mit Frischkäsecreme

"Mama, können wir Kuchen backen?" 
"Klar!" 
Nicht wirklich gerne, denn der Kopf schmerzt und die Nase läuft so sehr dass ich mittlerweile mit Taschentücher in der Nase rumlaufe aber was soll's...für was süßes bin ich immer zu haben. 
Leider sind die Schränke leer, einkaufen fiel gestern wegen der oben genannten Nase weg. Verzweifelte Suche ging los, immerhin habe ich es versprochen und es wird nicht gebrochen. Alles was ich fand geschnappt und losgelegt mit experimentieren...

Möhren - Zimt Kuchen mit Frischkäsecreme


125 g Butter geschmolzen, 2 Eier und 100 g Zucker da rein. 
1 TL Backpulver, 100 g Mehl, 2 große geraspelte Möhren und 1 TL Zimt. 
In die mit Backpapier ausgekleidete Kastenform rein und bei 180°C ca 30 Minuten backen (der berühmte Stäbchentest entscheidet). 
In der Zeit Frischkäse mit Puderzucker verrührt und allen das naschen verboten. 


Was soll ich sagen? Lecker, sehr lecker! Keine 5 Minuten später war alles verputzt, Teller und Löffeln abgeleckt und alle zufrieden. Also falls ihr den Kuchen für mehr als vier macht braucht ihr auf jeden Fall mehr. 



Ich mache das nächste mal einfach das doppelte. Und ein nächstes mal wird es geben, aber erst wenn die Nase nicht mehr läuft ;-)

Freitag, 17. Oktober 2014

Blumiger Freutag

Neulich habe ich bei Astrid die mit Stoff bezogenen Schwedenkisten bewundert und es stand sofort fest dass ich das nachmachen würde. So ein altes vergilbtes Teil steht im Kinderzimmer rum und eignet sich perfekt dafür. 
Während ich so darüber nachgedacht habe fiel mein Blick auf unseren alten Schwedenhocker. Die letzten Jahre wurde er von den Kindern im Bad genutzt und ich muss euch nicht erklären wie er danach aussah. Deswegen gibt es auch kein vorher Foto. 
Ein wenig Farbe,  Sprühkleber und Stückchen Stoff später ist er wie neu geboren. 
Und ich bin verliebt! 


Ganz fertig ist er noch nicht, es kommt noch Klarlack drüber damit er schön lange so schön bleibt. 


Wenn ich damit fertig bin ist der Schwedenkasten dran, oder es kommt doch noch eine andere Idee dazwischen ;-)



Ich hoffe ihr seid alle mitten in einem Freutag und wünsche euch schönes Wochenende!

Dienstag, 14. Oktober 2014

Stoffabbau #3

Was macht die Frau wenn sie Deko nähen will aber ein krankes Kind bespaßen muss? 
Entweder nicht nähen oder das nähen was sich das Kind gewünscht hat. 
Also eine Wimpelkette. 
Ich muss zugeben die stand schon länger auf der Liste, denn die alte war den Jungs zu sehr "Baby" und ein Kinderzimmer ohne eine Wimpel geht doch gar nicht! 
Also haben wir zuammen gezeichnet, geschnitten, genäht, für das aufhängen sind wir beide zu klein ;-) 
Ging alles ganz schnell und jetzt sind Kind und Mama glücklich! 


Geplant war was ganz anderes, aber vielleicht komme ich die Woche noch dazu. Und wenn nicht ist nicht schlimm, bis Weihnachten ist ja noch Zeit (ich sehe mich schon ganz hektisch kurz vor 12).

Sonntag, 12. Oktober 2014

FreuSonntag

Es ist dunkel, es regnet, und ich bin seit 2 Stunden wach (also seit 6!!!) an einem Sonntag! 
Nicht viele Gründe dabei für Freude... 
Wenn da nicht zwei zuckersüßen Jungs wären, die unglaublig gute Laune haben und mich ununterbrochen zum lachen bringen. Wir lesen, spielen, basteln und haben einfach nur Spaß. Jede Menge davon!


Und dazu kommt der Duft meiner Kindheit! 
Immer wenn es schnell gehen soll ist das mein Geheimrezept! 
Frau nehme (für große und hungrige Familie) 500 g Mehl, 1 Packung Backpulver, 1 Ei, etwas Salz und mache mit Milch einen Teig davon ( so fest wie für Pizza). Rolle es aus, schneide in beliebige Form und brate es kurz in genug Öl an. 


Köstlich, schmeckt Jung und Alt, süß und herzhaft. Wenn es als Beilage für Mittag- oder Abendessen ist, paar getrocknete Kräuter in den Teig geben - herrlich!
In diesem Sinne - einen fröhlichen und leckeren Sonntag euch allen!!!

PS. Ich habe mich diese Woche auch wieder sehr über liebe Post freuen dürfen - DANKE Susanne!
Die Mollie ist durchgeblättert, die Ideen gesammelt und wenn jemand Interesse daran hat bitte melden - wäre Schade wenn die hier sinnlos rumliegt!


Dienstag, 7. Oktober 2014

Stoffabbau #2

Diese Woche sind bei Emma Kosmetiktaschen dran. 
Ich selber brauche eigentlich keine, denn schminken ist gar nicht meins. Aber so paar Kleinigkeiten wie Nagelpfeile, Handkreme und paar Tabletten müssen ja doch immer mit und dafür ist ja so ein Täschchen nicht verkehrt. Ausserdem immer ein willkommenes Geschenk und somit perfekt für den Stoffabbau. 
Ich hatte eigentlich gesagt dass ich nie wieder eine Bügeltasche machen möchte, aber dann hatte ich den süßen Bügel von Snaply in der Hand und konnte nicht anders. Dazu noch der Apfel von der lieben Janin und nach vielem schwitzen und leider auch wieder schimpfen kam meine süße Tasche heraus. 


Der Schweiß hat sich gelohnt, finde ich zumindest. Die andere ist ein Geschenk, ganz einfach und schlicht, wie gewünscht. 


Und nächste Woche ist Deko dran, dann kann ich gleich noch was von der Weihnachtsliste streichen, find ich gut!

Freitag, 3. Oktober 2014

Bloggerfreu(n)de

Da bin ich noch nicht ganz ein Jahr dabei und habe schon so viele tolle Leute kennengelernt (bis jetzt nur virtuell aber wer weiß). 
Ganz besondere Freude und eine Premiere gab es diese Woche von Janin geschenkt. 
Meine alle erste Bloggerpost! 
(OK, es gab da noch das wichteln aber das war geplant und erwartet. Das hier kam ganz überraschend)
Und dann gleich noch so eine liebe. Ich war erst sprachlos und dann etwas laut, der Mann hat schon ganz komisch geguckt ;-) Aber seht selber was ich alles tolles bekommen habe. Und das einfach so. Danke dir liebe Janin, das bleibt unvergässlich!


Wünsche euch allen ein wunderschönes und sonniges Wochenende!

Donnerstag, 2. Oktober 2014

Stoffabbau #1

Bei Emma startete diese Woche die Aktion Oktoberprojekt Stoffabbau. 
Gesehen, nicht lange überlegt und entschieden mitzumachen. So viele Stoffe zum abbauen habe ich jetzt nicht wirklich, aber da ich die meisten Sachen von der Liste sowieso nähen wollte kann ich auch gleich mitmachen. Beim Portmonaie bin ich allerdings nicht so sicher, macht aber bestimmt nichts wenn man eins weglässt. Festlegen möchte ich mich nicht - denn es kommt immer anders als geplant. Der einzige Plan ist wirklich Stoffe abzubauen, heißt es wird nichts neues gekauft (na ja, nach dem Abbau muss sicherlich wieder angebaut werden). 
Gestartet wird mit Kissen aller Art. Leseknochen habe ich letzte Woche schon gemacht, auf dem Sofa sind schon genug Kissen drauf also sind jetzt die Jungs dran. 
Die kleinen Halbmonde hat der Große zur Geburt geschenkt bekommen und die wurden ausgiebig beschmust, bespielt und sehr geliebt. Leider waren die nach 6 Jahren und unzähligen Litern Sabber, Schnodder und Essensreste nicht mehr vorzeigbar. 
Jetzt aber wieder!!! 


Sterne müssten es sein und leider auch wieder die geliebten wütenden Vögel. Und meine wütende Vögel sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis. 
Punkt 1 erfolgreich von der Liste gestrichen! 

tophill-kissenparty
rums
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...